Virtuelle Besichtigung im 360° Rundumblick: Immobilien mit modernen Technologien erfolgreicher vermarkten

_MG_2265

Ist Ihnen eine realitätsgetreue Darstellung Ihrer Immobilienprojekte wichtig?

Sollten Sie noch mit zweidimensionalen Visualisierungen arbeiten, empfiehlt sich die vollumfängliche Präsentation mittels eines 360° Rundganges – auch um konkurrenzfähig zu bleiben und die Außendarstellung Ihrer Objekte aufzuwerten.

Erfahren Sie sofort mehr darüber, wie Sie als Immobilienvermarkter bestmöglich von virtuellen Rundgängen profitieren können.

Einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Warum sind visuelle Eindrücke für Kunden so wichtig?

Die Menschen erinnern sich an 80 % von dem, was sie gesehen haben, an 20 % des gelesenen und an 10 % des gehörten. Das zeigt die Studie von Paul Martin Lester, dem amerikanischen Professor für Kommunikation an der California State University, Fullerton.1

Ein interaktiver Rundgang durch eine Immobile in 360° Grad virtueller Realität eröffnet eine neue Dimension der Raumdarstellung und hinterlässt ein eindrucksvolles Erlebnis und realitätsnahe Einblicke. Der Vorteil? Kunden können sich die Immobilie besser vorstellen und das virtuell Erlebte bleibt länger in Erinnerung. Eine Studie von PlanetHome kam sogar zu dem Ergebnis, dass für 75 % der Interessenten ein virtueller Rundgang die ausschlaggebende Entscheidungshilfe bei der Auswahl einer Immobilie ist.2 Eine virtuelle Besichtigung eröffnet der Immobilienbranche somit zahlreiche neue Möglichkeiten, um Immobilien noch schneller, effizienter und moderner zu vermarkten.

Durch die Integration virtueller Rundgänge in digitale Exposés können sich Interessenten bereits vorab ein ganzheitliches Bild der Immobilie verschaffen. Denn für die Entscheidung einer Immobilie spielen neben praktischen Aspekten auch Emotionen eine große Rolle. Erleben Sie es selbst und erkunden Sie eine Immobilie in einem virtuellen Rundgang:

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung durch 360° Rundgänge

Neben einer innovativen Außendarstellung und einer besseren Vermarktung sorgen virtuelle Rundgänge für noch weitere Vorteile: Für Vermarkter und Interessenten ist es dank der Realität entsprechenden Impressionen nicht mehr nötig zu jeder potenziellen Immobilie zu fahren. Die Objekte können unabhängig von Ort und Zeit gemeinsam am Tablet oder anderen mobilen Geräten erkundet werden. Somit wird eine bessere Vorauswahl ermöglicht und schon vor dem Besichtigungstermin kristallisieren sich die wirklichen Kaufinteressenten heraus. Das spart enorm viel Zeit und Geld – sowohl auf Immobilienvermarkter- als auch auf Käuferseite.

Nach der Vor-Ort-Besichtigung kann der Interessent zu jeder Zeit noch einmal alles Revue passieren lassen und ganz bequem von zu Hause aus die Immobilie in Gedanken einrichten.

Dennoch bleibt der persönliche Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer weiterhin bestehen und wird lediglich um eine technologische Komponente erweitert.

Durch das digitale Exposé in Verbindung mit einem virtuellen Rundgang wird der Immobilienverkauf transparenter, innovativer und stressfreier gestaltet. Zur gleichen Zeit erhalten Kaufinteressenten mittels der digitalisierten Aufbereitung einen entscheidenden Mehrwert.

Die Vorteile von virtuellen Besichtigungstouren zusammengefasst:

Vorteile für Ihre Kunden:

  • Besichtigung zu jeder Zeit – bequem und einfach per Mausklick möglich
  • Unkomplizierter Meinungsaustausch mit Familie und Freunden
  • Auf allen mobilen Endgeräten bedienbar ‒ eine App ist nicht notwendig
  • Verbesserte Vorstellungskraft und realitätsnäher als einfache Fotos

Ihre Vorteile als Verkäufer:

  • Effizienzsteigerung da Besichtigungstourismus effektiv vermieden wird
  • Geschützter Zugang sichert die Privatsphäre Ihrer Verkäufer
  • Konzentration auf qualifizierte Kaufinteressenten
  • Immobilieninserate mit virtuellen Rundgängen erhalten mehr Klicks als bebilderte Inserate
  • Virtuelle Rundgänge fungieren als Booster auf den Social Media Kanälen
  • Erweiterung der Reichweite durch die visuelle Darstellung im sozialen Umfeld (Word-of-Mouth-Marketing)

Sind virtuelle Rundgänge für das Immobilienmarketing lohnenswert?

Ob sich eine professionelle Panoramatour für Sie lohnt hängt davon ab, ob Sie zu den Unternehmen gehören möchten, welche die digitale Transformation von Anfang an mitbegleiten, formen und digitale Trends setzen. Digitalisierung ist schon lange kein Fremdwort mehr ‒ Virtualität und Realität sind verschmolzen und haben sich in eine hybridisierte Welt geformt, in der mobile Endgeräte im wahrsten Sinne des Wortes „auf der Hand liegen“. Sie sind omnipräsent. So zieht nicht nur der Otto-Normal-Verbraucher im alltäglichen Leben seinen Nutzen heraus, sondern auch die Immobilienbranche kann von solch progressiven Technologien profitieren.

Die Zahlen und Studien sprechen für sich und der Trend zur Immobilienvisualisierung via 360° Rundgängen wächst stetig. Virtuelle Rundgänge sind die authentischste Möglichkeit der digitalen Unternehmenspräsentation, was zur Folge hat, dass Interessenten sich dadurch besser und länger an Sie und Ihr Unternehmen erinnern können. Ermöglichen Sie Ihren Kunden interaktive 360° Einblicke in bester Qualität und zeigen Sie, welches erstklassige Raum- oder Markenerlebnis Sie zu bieten haben. Dadurch schaffen Sie Transparenz und eine innovativere Markenwahrnehmung, von denen sowohl Ihre Kunden als auch Ihr Umsatz profitieren werden. Vermarkter von Immobilien können sich weiterhin auf eine hochwertige, professionelle und kundenorientierte Vermarktung Ihrer Immobilie konzentrieren, sowohl real als auch digital. Denn nur wer sich absetzt und es schafft die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe in einem immer digitaler werdenden Umfeld zu gewinnen, bleibt wettbewerbsfähig.

Bleiben Sie auf Kurs und seien Sie bereit für eine spannende und innovative neue Zeit!

Interesse geweckt? Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar