Kundenzentriertes Immobilienmarketing– digitale Lösungen machen es möglich

Blogbild-7

Neue Digitalstrategien durch die Zusammenarbeit von traditionellen Immobilienunternehmen und PropTechs

Die Immobilienbranche durchläuft derzeit einen starken Wandel, getrieben durch technologische Neuerungen, der großes Potential für Immobilienunternehmen bietet. Die meisten Immobilienunternehmen haben bereits erkannt, dass der digitale Wandel ihr Unternehmen beeinflussen wird, so ist bei 44 Prozent dieser Unternehmen die Digitalisierung ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie (Digitalisierungsindex Mittelstand, 2017). Immobilienunternehmen sehen die Digitalisierung des eigenen Unternehmens oftmals als Chance, um sich gegen technologiegetriebene PropTechs zur behaupten. Doch traditionelle Immobilienunternehmen und PropTechs können vielmehr voneinander profitieren und größtmögliche Potentiale auszuschöpfen indem Sie ihre Ressourcen und Kompetenzen zusammen legen.

Digitale Lösungen von PropTechs sind förderlich für Umsatz und Effizienz, aber auch für Kundenbindung und -zufriedenheit. Damit sind sie besonders wichtig für Immobilienunternehmen um die Marktposition zu stärken und ihre Wettbewerbsfähigkeit in Zukunft zu gewährleisten. In einer aktuellen Studie von KPMG stimmen immerhin 93 Prozent der Befragten von nicht-technologiegetriebenen Immobilienunternehmen der Aussage zu, dass traditionelle Immobilienunternehmen stärker mit PropTechs zusammenarbeiten sollten, um sich an die sich verändernden Bedingungen im globalen Immobilienmarkt anzupassen.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Digitalisierung und Zusammenarbeit mit PropTechs

Der Kunde im Fokus der digitalen Immobilienvermarktung

Der Immobilienmarkt zeichnet sich dadurch aus, dass Prozesse sehr träge verlaufen und mit hohen Transaktionskosten verbunden sind. Grund dafür sind die Eigenschaften, die Immobilien als Güter haben: Sie haben zum einen einen langen Lebenszyklus und sind mit hohen Investitionen verbunden, zum anderen sind sie standortgebunden und haben neben dem ökonomischen auch einen kulturellen und emotionalen Wert. Der Lebenszyklus einer Immobilie reicht von der Konzeption und Bereitstellung einer Immobilie über die Bewirtschaftung und Nutzung bis hin zur Verwertung. Dabei können insbesondere im Bereich der Verwertung und des Verkaufs von Immobilien Prozesse durch digitale Lösungen vereinfacht werden.

Beim Verkauf von Immobilien ist besonders die Standortgebundenheit zu beachten. So gab es für Interessenten bisher nur die Möglichkeit die Immobilie direkt vor Ort zu besichtigen, was zum Teil mit hohen Kosten und langen Anreisezeiten verbunden ist. Die Notwendigkeit einer Vor-Ort-Besichtigung ist dem traditionelle Immobilienexposé geschuldet, welches oft einen falschen Eindruck der Immobilie vermittelt. So bestehen die Aufnahmen der Immobilie meist nur aus wenigen Fotos und bilden oft nur ausgewählte Teile einer Immobilie ab. Dies führt dazu, dass viele Besichtigungen letztendlich nicht zu einem Kauf führen, da Interessenten mit falschen Erwartungen oder zu geringen Informationen in die Besichtigung gehen. Dies kostet viel Zeit und Nerven – für Interessenten und Immobilienverkäufer.

Mit einem digitalen Exposé von IMOGENT Mehrwerte schaffen

Das Digitale Exposé von IMOGENT bietet hier eine innovative Lösung, da durch neue digitale Technologien ein umfassender Eindruck der Immobilie erzeugt wird. Die virtuellen Rundgänge und Drohnenaufnahmen, die wir mithilfe neuester Technologie erstellen, schaffen einen visuellen rundum Eindruck der Immobilie. Der virtuelle Rundgang bietet eine digitale Besichtigung der Immobilie, so kann jeder Raum, jede Nische und jedes Stockwerk virtuell erkundet werden. Die Drohnenaufnahmen bieten dazu die Möglichkeit, bereits ein Eindruck vom Grundstück und der Umgebung zu erhalten. Durch diese digital vorab Besichtigung, werden falsche Erwartungen gemindert. Als Folge findet eine Besichtigung vor Ort nur statt, wenn der Käufer wirklich interessiert ist und die Immobilie seinen Ansprüchen entspricht.

 

Virtuelle Rundgänge ermöglichen eine digitale Besichtigung der Immobilie

Drohnenaufnahmen für einen rundum Eindruck von Immobilie & Umgebung

Mit digitalen Lösungen können daher individuelle Kauferlebnisse geschaffen werden, wodurch Immobilien als emotional wertvolle Güter angemessen vermarktet werden. Die Digitalisierung bietet Immobilienunternehmen und Maklern damit die Möglichkeit eine Strategie zu verfolgen, bei der der Käufer im Vordergrund steht. Vielmehr bietet es die Möglichkeit durch gesteigerte Effizienz, sich voll und ganz auf den Kunden zu konzentrieren und individuell auf dessen Wünsche und Bedürfnisse eingehen zu können.

Sie wollen auch den Schritt in die digitale Zukunft der Immobilienwelt gehen und suchen dafür Unterstützung? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

QUELLEN

Schreibe einen Kommentar